Das Oliven- und Weingut Balduccio befindet sich in Lamporecchio, am toskanischen Montalbano-Hügel (zwischen Lucca und Florenz). Einige Informationen zum Betrieb:

20 Hektar (zum Teil gepachtet, zum Teil Eigentum), wovon 17,4 Hektar Oliven mit 5911 Bäumen verteilt auf 15 Olivenhaine in der Gemeinde Lamporecchio (Weiler Porciano und Orbignano).

Olivensorten: 70% Moraiolo, 20% Frantoio, 10% andere (Leccino, Pendolino, etc.).

Balduccio ist zertifizierter Biobetrieb (zertifiziert durch QCsrl).

Balduccio verarbeitet die Oliven in der eigenen Ölmühle, entwickelt nach allerneuesten Qualitätsstandards (Entblättern, Waschen und Trocknen der Oliven, Messermühle, stehende, temperaturkontrollierte Knetwerke, Zweiphasendecanter ohne Wasserzufuhr, kein Separator, sofortiges Filtern). Mehr: Wie Qualitaet entsteht
























































































































































































 

Balduccio azienda agricola

seit 1979

Bio-Olivenöl aus eigener Ölmühle

Öl seit 200 Jahren: Schon der Ururururgroßvater von Adriano und Alex di Balduccio, Nikolaus März (1770-1843), war „Öhler“ (in Aulfingen)!